Anbei die aktuelle Infos zu den Veranstaltungen der Sportfreunde Großerlach         

2. „11 – Meter - Fußballturnier“ bei den Sportfreunden in Großerlach

Spielregeln/Teilnahmebedingungen:

 

Mannschaften:

Die Mannschaften egal ob bestehend aus Vereinen, Firmen, Straßen, Parteien oder ähnliches, müssen aus mindestens 5 Spieler, incl. Torhüter bestehen!

Das Alter der Spieler ist unbegrenzt! (Egal ob 2 Jahre oder 100 Jahre!)

Es können „gemischte“ Mannschaften (männlich/weiblich) gemeldet werden!

(„Weibliche Schützen“ schießen von 9 Meter!)

Wenn ein Spieler während des Turniers verletzt wird, so muss die Mannschaft mit den noch verbliebenen Spielern das Turnier zu Ende spielen!

Es darf hier ein von der Mannschaft bestimmter Spieler dann bei einem „Schießen“ zwei Mal zum „11 - Meterschießen“ antreten.

Die Spieler müssen mit einheitlichen Trikots/T-Shirts oder ähnlichem antreten!

Der Torhüter muss mit einem separaten Trikot ausgestattet sein!

Ein Torhüterwechsel darf nur nach einem beendeten „Schießen“ vorgenommen werden.

Der Torhüter darf sich während des Anlaufens des Schützens bewegen,

aber nicht die Torlinie verlassen!

 

Turniermodus:

Es wird zuerst das „11 - Meterschießen“ in einer Gruppenphase oder bei weniger als 7 teilnehmenden Mannschaften, nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen.

Hier werden zuerst immer nur 5 Spieler je Mannschaft je einen „11 – Meter“ schießen.

Das Endergebnis wird dann festgehalten!

Es werden die Punkte und das Torverhältnis hierbei berücksichtigt!

Bei Sieg gibt es 2 Punkte und bei Unentschieden 1 Punkt.

„Geschossen“ wird auf große Fußballtore!

Nach der Gruppenphase:

Nach der Gruppenphase werden die einzelnen Platzierungsplätze „ausgeschossen.“

Wobei es nochmals ein Halbfinale nach der Gruppenphase gibt, in denen die jeweiligen ersten beiden Mannschaften „übers Kreuz“ die Finalisten ermitteln!

Sollte eine Mannschaft mit mehr Spieler an dem Turnier teilnehmen, so dürfen diese bei den „Entscheidungsschießen“ alle an einem „11 - Meterschießen“ teilnehmen.

Sollten es nur 5 „Schützen“ sein, so dürfen diese wieder in der gleichen Reihenfolge schießen, wenn noch keine Entscheidung nach 5 angetretenen „11 – Meterschützen“ gefallen sind!

 

Gespielt wird um: 1 -4 Sieger erhält Pokal.

Die weiteren Platzierungen erhalten Pokale oder Urkunden!

 

 

Bericht der Sportfreunde Großerlach von der Abendveranstaltung „Dui do on de Sell“

Am Freitag 09.02.2018, veranstalteten die Fußballer der Sportfreunde Großerlach einen Abend

mit „Dui do on de Sell“ in der Schwalbenflughalle in Grab.

 

„Dui do on de Sell“ gehören seit Jahren zu den bekanntesten und beliebtesten Kabarett-Stars im Ländle. Mit viel Witz und Ironie nahmen an dem Abend die beiden „Dui do on de Sell,“ Doris Reichenauer und Petra Binder, humorvoll die „ganz normalen“ Vorkommnisse eines Lebens aufs Korn. Eine humorvolle Pointe jagte dabei die andere.

Das Publikum brüllte vor Lachen. Vielleicht auch deshalb, weil der eine oder andere im Publikum in den Pointen teilweise sich selbst, oder selbst erlebtes wieder erkannte.

Alles in allem war es eine sehr gut organisierte und gelungene Veranstaltung.

Für alle die, die leider für diesen Abend keine Eintrittskarten mehr erhalten haben, die Veranstaltung war seit Wochen ausverkauft, sei gesagt, dass geplant ist im nächsten Jahr die beiden „Dui do on de Sell“ mit Ihrem neuen Programm wieder zu engagieren.

 

Die Fußballer der Sportfreunde Großerlach möchten sich an dieser Stelle bei allen Besuchern der Veranstaltung recht herzlich bedanken.

 

 

Die Sportfreunde Großerlach präsentieren am Freitag den 09.02.2018

um 20:00 Uhr in der Schwalbenflughalle in Grab:

 

„Dui do on de Sell“ mit ihrem Programm „Best of!“

 

Als schlagfertige Powerfrauen gehören Dui do on de Sell zu den beliebtesten Kabarett-Stars im „Ländle.“

In ihrem "Best of – Programm" präsentieren Dui do on de Sell die Lieblings-Szenen

ihrer Zuschauer aus über 15 Jahren Kabarett- von ihren ersten Rollen als Karlene und Mariele

über das Erfolgsprogramm „Wechseljahre“ bis zu „Reg mi net uf!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportfreunde Großerlach e. V.

 

Am Freitag den 29.09.2017 fand um 20.00 Uhr im Vereinsheim „am Sportplatz“ die diesjährige Mitglieder-Hauptversammlung der Sportfreunde Großerlach, mit folgender Tagungsordnung statt.

 

Tagesordnung:

1.         Erstattung des Geschäfts- und Kassenberichts durch den 1. Vorsitzenden

             und des Schatzmeisters/Kassier.

2.         Bericht der Kassenprüfer,

3.         Berichte der Abteilungen

4.         Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer,

5.         Wahlen (Vorstandschaft) und

            Bestätigungen von neu gewählten Funktionären der einzelnen Abteilungen

6.         Verschiedenes

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder seit der letzten Hauptversammlung, wurden die einzelnen Tagungsordnungspunkte abgehandelt.

 

  1. Geschäfts- und Kassenbericht:

Im ersten Teil der Hauptversammlung ging es um den Geschäfts- und Kassenbericht vom Jahre 2016. Hier konnte man das Jahr positiv abschließen und somit das negative Geschäftsjahr 2015 wieder ausgleichen. Der Verein ist somit weiterhin schuldenfrei. Hauptgrund für das positive Ergebnis waren hierfür vor allem die Einnahmen der Bandenwerbung und zahlreiche Spenden, die durch Mitglieder und Firmen an die verschiedenen Abteilungen gemacht wurden.

Ohne diese Förderer könnten vor allem die am Spielbetrieb teilnehmenden Abteilungen Fußball und Tischtennis den Spielbetrieb nicht mehr aufrechterhalten, da hier die Aufwendungen für Verbandsabgaben immer mehr steigen. Diesen Spendern und Förderern, gilt ein besonderer Dank!

 

2. Bericht der Kassenprüfer:

Die Kassenprüfer Werner Gänssler und Volker Zentmaier erklärten, dass die Kasse geprüft wurde und diese ordentlich geführt wird. Es gab hier keine Beanstandungen.

 

3. Berichte der Abteilungen:

 

Fußball:

Rückblick Saison 2016/17

Nachdem im Jahr 2016 Sven Müller nach dreijähriger, erfolgreicher Amtszeit sein Amt als Trainer zur Verfügung stellte wurde für die Runde 2015/16 Irfan Kößeler als Trainer verpflichtet. Leider musste man vor der Runde mit ein paar Spielerabgängen starten und hatte auch eine geringe Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung. Die erste Mannschaft schloss man auf einem enttäuschenden 11. Platz (drittletzter) mit nur 15 Punkten ab. Die Reservemannschaft wurde ebenfalls drittletzter auf einem 9. Platz. Hier war aber der Erfolg, dass man trotz dünner Spielerdecke die gesamte Runde hindurch immer zu jedem Spiel antreten konnte!

Dies ist vor allem einer tollen Kameradschaft zu verdanken!

 

Ausblick Saison 2017/18

Für die neue Runde konnte man Daniel Schoch vom VfL Mainhardt gewinnen, der zusammen mit Michael Zick als Spielertrainer fungieren wird. Diese Konstellation hatte schon eine gewisse Signalwirkung, weil dadurch auch sechs neue Spieler (darunter zwei ehemalige Jungendspieler der SFG) gewonnen und darüber hinaus zwei ehemalige Kicker reaktivieren werden konnten. Dementsprechend positiv und mit voller Elan gehen die Fußballer mit zwei Teams in die Runde 2017/2018.

Abteilungsleiter Sebastian Franz stellte zum Ende der vergangenen Saison sein Amt zur Verfügung, da er im Sommer Vater wurde. Neuer Abteilungsleiter ist Michael Zick – große Unterstützung erhält er durch Spielleiter Sascha Gießler & Teammanager Tobias Trostel.

Eine Herausforderung ist es immer bei Heimspielen alle anfallenden Aufgaben bewältigen zu können, da alle Amtsinhaber ja auch selber spielen. Ob Würstchen grillen, Schiedsrichter betreuen, Platzkasse, Vereinsheim-Dienst oder Platz-Ordner. Die Fußballer sind sehr dankbar, dass sie hier auf einen kleinen, aber treuen Kreis an Unterstützer zurückgreifen können.

Vereinsheimrenovierung:

Hier bedankte sich der 1. Vorsitzende bei Sven Müller und seinen fleißigen Helfern der Fußballabteilung für die geleisteten zahlreichen Arbeitsstunden, die bei der Renovierung des Vereinsheims geleistet wurden!

 

Jugendfußball

Nachdem es in der vergangenen Runde gelang zwei Jugendmannschaften zu melden, konnte man diese Saison keine Mannschaft zur Feldrunde melden. Mit viel Engagement und Idealismus sind hier aber die aktiven Fußballer Max Neubauer und Felix Geiger die treibende Kraft, so dass Jugendfußball in Großerlach immer Donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr, stattfinden kann.

 

Schiedsrichterin Karolin Wacker – das Aushängeschild!

Das Aushängeschild der Abteilung Fußball ist zweifelsfrei unsere Schiedsrichterin Karoline Wacker, die aktuell bei den Herren in der Regional-Liga (Vierthöchste Klasse Deutschlands) pfeift und bei den Frauen in der 1. Frauen-Bundesliga. Hinzu kommen verschiedene Einsätze bei der Frauen-Champions-League und bei internationalen Turnieren wie FIFA U19 usw.

 

Turnen (Breitensport – kein Wettkampfsport):

Der 1. Vorsitzende erklärt, dass diese Abteilung keinen Abteilungsleiter bzw. Abteilungsleiterin mehr hat.

Das Damenturnen/Aerobic (ca. 10 – 15 Frauen) findet immer

Donnerstags zwischen 18.30 und 19.30 Uhr statt.

Das Herrenturnen findet anschließend ab 19:30 Uhr statt.

Den Fitnesstrainer zahlen die Teilnehmer beim Herrenturnen selbst.

 

Tischtennis:

Abteilungsleiter Sven Janson berichtete über eine recht erfolgreiche Tischtennissaison 2016/2017. Die Herrenmannschaft erreichten respektable Platzierungen in den verschiedenen Klassen. Es konnten alle Herrenmannschaften die jeweilige Klasse halten, was jedes Jahr schwieriger wird.

Die Jugendmannschaften waren sehr erfolgreich.

So wurde die 1. Mannschaft der U 18 Vizemeister in der Kreisliga A und steigt in die Bezirksklasse auf.

Die 2. Mannschaft der U 18 wurde ungeschlagen Meister in der Kreisklasse B und steigt in die Kreisliga auf.

Die U 13 Mannschaft wurde ebenfalls ungeschlagen Meister. Dazu haben die 1. und 2. Jugendmannschaft das Bezirkspokalfinale erreicht und die 2. Jugendmannschaft wurde sogar Bezirkspokalsieger!

In den Einzelwettbewerben wurde Ennio Schönfelder Kreismeister der U 11 und Sven Janson Bezirkspokalsieger bei den Herren.

 

Übersicht hierzu:

 

Herrenmannschaften

  1. Bezirksklasse 5. Platz

  2. Kreisklasse A 4. Platz

  3. Kreisklasse B4. Platz

  4. Kreisklasse C4. Platz

 

Jugendmannschaften

  1. U18 Kreisliga A; 2. Platz und Aufstieg

  2. U18 Kreisklasse B; Meister und Aufstieg

  3. U13 Kreisliga Meister.

Bezirk Rems Jugendpokal:

  1. Mannschaft Vizepokalsieger

  2. Mannschaft Sieger

 

Einzelmeisterschaften:

Sieger Kreisrangliste U11 – Ennio Schönfelder

Bezirksmeister Herren Klasse C – Sven Janson

 

 

Ausschau auf 2017:

In der Saison 2017/2018 startet man mit vier Herren- und drei Jugend U 18 Mannschaften. Ziel ist es für alle Herren- und Jugendmannschaften, der Nichtabstieg!

 

Inliner:

Saisonstart immer ab April/Mai

2016 fand das Wintertraining in den Hallen von Spiegelberg, Schorndorf statt.

Ab Frühjahr findet das Training Sonntags im Gewerbegebiet Mainhardter Weg in Großerlach statt.

Das Training Dienstags findet an wechselnden Orten (Ammertsweiler, Bubenorbis, Mainhardt, Wüstenrot) statt. Donnerstags Streckentraining im Lautertal.

Weitere Aktivitäten:

Trainerteilnahme an Verbandssitzungen, Schiedsrichter und Ersthelferkursen.

Instruktorkurs/ÜL vom Verband fand 2016 und bisher 2017 nicht statt.

 

An folgenden Wettkämpfe haben die Inliner von den Sportfreunden teilgenommen:

Teilnahme an Ba-Wü, DM, EM

Teilnahme an Fun-Cup, Slalom und RSL.

Erfolge: 1 x Podest (3. Ba-Wü)

 

Volleyball (Breitensport – kein Wettkampfsport):

Die Volleyball – Freunde der Sportfreunde treffen sich jeden Mittwoch ab 19:30 Uhr zum Training. Es wird „zum Spaß an der Freude“ gespielt und nicht um an Verbandsspielen teilzunehmen.

 

4. Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer (Sven Müller):

Die Entlastung des Vorstandes sowie den Kassenprüfer wurde durch Wahlleiter Sven Müller durchgeführt. Der gesamte Vorstand sowie die Abteilungsleiter und Kassenprüfer wurden durch die Versammlung einstimmig entlastet.

 

5. Wahlen (Vorstandschaft) und Bestätigungen von neu gewählten Funktionäre der Abteilungen:

Wahlen: 1. + 2. Vorstand, Schatzmeister, Schriftführer und Vertreter ordentlicher/fördernder Mitglieder

Bestätigung: Die von den verschiedenen Abteilungen gewählten Abteilungsvertreter wurden durch die Versammlung einstimmig bestätigt. Die           Vorstandschaft sowie die Vertreter der passiven/fördernden Mitglieder wurden durch die Hauptversammlung einstimmig gewählt.

Alle genannten/aufgeführten Personen haben die Wahl angenommen.

Wahlergebnis:

1.Vorstand:                               Dietrich Rainer,

2.Vorstand:                               Eckstädt Jörg ,

Schatzmeister:                         Erkert Rainer,

Schriftführerin:                          Kluttig Sara,

Abteilungsleitung Fußball:          Michael Zick,

Abteilungsleitung Tischtennis:    Sven Janson,

Abteilungsleitung Volleyball:       Christel und Helmut Deininger,

Vertreter ordentliche Mitglieder:  Kathrin Duarte Pires und Armin Klenk,

Kassenprüfer:                           Werner Gänssler und Volker Zentmaier.

 

6. Verschiedenes – Infos allgemein:

11-Meter-Turnier:

Das 11-Meter-Turnier, welches die Abt. Fußball veranstaltet hat, war ein Erfolg und wird auch 2018 stattfinden.

Vorschau 2018:

2018 hat der Verein 70-jähriges Jubiläum. Was und wann gefeiert/gemacht wird, muss noch entschieden werden.

 

Weitere Infos über die Sportfreunde Großerlach unter www.sf-grosserlach.de

 

Der Vorstand

 

 

 

 

Bericht Ferienprogramm 2017: Abenteuerwandern der SF Großerlach oder „Lebensrettung eines Igels!“

 

 

 

 

Auf dem Bild von links nach rechts:

 

Lars Völker, Johanna Kost, Lukas Völker, Patrick Wolf, Rayan Albaida und Julie Kost; in der Mitte der Igel!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie jedes Jahr, seit Beginn des Ferienprogramms der Gemeinde Großerlach, veranstalteten die Sportfreunde Großerlach das Abenteuerwandern.

Dieses Jahr ging es vom Sportgelände in Großerlach los in Richtung Knickenwald!

An der Abenteuerstrecke sah man in Fischteichen einige Forellen, die Kids mussten durch meterhohen Farn, Dorngeflecht und Disteln sich den Weg frei machen um zuletzt den Großerlacher Bach in Richtung Knickenwald zu überqueren.

 

Nachdem man den Großerlacher Bach überquert hatte ging es weiter Richtung Knickenwaldsee. Im Knickenwaldsee selbst sah man sehr viele „Jungfische“ – vor allem kleine Karpfen.

Hier wurde dann eine kleine Trinkpause eingelegt.

Danach ging es Querfeldein durch den Wald zum „Tiefbrunnen Schelmenklinge.“

In „Biotopen“ die durch tiefe Fahrspuren von Holzerntemaschinen entstanden sind, fand man hier sehr viele Kaulquappen und kleine Frösche vor. Man sieht wie hier die Natur „lebt.“ Es wurden hierbei den Kinds vor allem auch Infos/Warnhinweise über Waldbeeren, Pilze und über die Verhaltensweise im Wald vermittelt und gezeigt wie man einen Tannenzapfen richtig wirft!

Am Tiefbrunnen Schelmenklinge angekommen, wurde der Großerlach Bach wieder überquert und man stieg im Wald in Richtung Kreutle auf. Hier geht/ging es sehr steil hoch!

 

Dann fand man im Wald auf einmal eine „Fallgrube“ vor, ca. 1 Meter tief mit einem Durchmesser von ca. 80 Zentimeter. Diese war mit Ästen und Getrübt abgedeckt.

Beim Hineinschauen in die „Fallgrube“ entdeckten hier die Kids am Grund einen noch lebenden Igel, der keine Chance hatte aus der „Fallgrube“ selbst ohne Unterstützung rauszukommen. Was nun?

 

Es wurde entschieden, dass man runtersteigt und den Igel hier „befreit!“

Danach wird die „Fallgrube“ zugeschüttet.

Gesagt – geplant – getan! Der Igel wurde aus der Grube herausgeholt und man beobachtete Ihn.

 

Misstrauisch „entkugelte“ sich der Igel nach einiger Zeit und trottelte langsam dann Richtung Gebüsch in den Wald rein. Somit war der Igel gerettet.

Nun wurde die „Fallgruppe“ aufgefüllt damit hier nicht noch was Ähnliches mit einem anderen Tier passiert.

 

Zufrieden nach dieser guten Tat, wanderte man nun Richtung Sportgelände, wo man mit einem gemeinsamen Grillen das Abenteuerwandern an diesem Nachmittag ausklingen lies.

 

Alles in Allem war es wieder für die Kids:

Lustig, interessant und vor allem aufgrund der „Lebensrettung des Igels“ sehr spannend!

Bis zum nächsten Jahr …..hier geht es dann ins Fischbachtal…!

 

Auf dem Foto die „Lebensretter“ des Igels und der Igel der sich gerade „entkugelt.“

 

Bericht:

(„Didi“) Rainer Dietrich

Veranstalter Sportfreunde Großerlach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht - Rückblick auf das 1. Elfmeterfußballturnier am Freitag 07. Juli 2017 der Sportfreunde Großerlach e.V.

 

Am Freitag den 07. Juli fand am Abend das 1. Elfmeterturnier der Sportfreunde Großerlach statt.

Der Wettergott hatte ein Einsehen und das Turnier fand bei sehr gutem Fußballwetter und besten Platzverhältnissen statt!

 

Zuerst mussten die 18 teilnehmenden Mannschaften in den drei Gruppen gegeneinander antreten.

Hier zeigte es sich, dass es egal ist, ob hier „Freizeitfußballer“ gegen sogenannte Punktspiel erprobte „Profis“ antreten, denn bei einigen Paarungen gewannen hier die sogenannten „Freizeitfußballer!“

Was ja auch den besonderen Reiz eines solchen Turniers ausmacht!

 

Nach der Gruppenphase fand dann das Viertelfinale statt. Hierfür hatten sich die jeweiligen Gruppenersten und Gruppenzweite sowie die beiden besten Gruppendritten der drei Gruppen, qualifiziert.

 

Im Halbfinale standen sich dann die besten 4 Elfmetermannschaften gegenüber.

Hier waren dann vertreten: die: Glashoch Rangers, das Team Neubauer, der VFB Sulzbach und die Kids und Jungs der Tischtennisjugend der SFG!

 

Fürs große Finale – Endschießen qualifizierten sich dann die Glashoch Rangers und das Team Neubauer, das kleine Finale – erreichten der VFB Sulzbach und die Kids der TT – Jugend SFG.

 

Der Sportliche Sieger hieß nach spannenden Elfmeterschießen, Glashoch Rangers der im Finale das Team Neubauer bezwang.

Den dritten Platz „erschoß“ sich der VFB Sulzbach gegen die TT – Kids der SFG.

 

Nach den Finals fand dann die Siegerehrung statt. Hier erhielten alle teilnehmenden Mannschaften aus den Händen von Bürgermeister Jäger, der die Siegerehrung durchführte, einen Pokal!

 

Nach der Siegerehrung wurde die „Spielerbar“ geöffnet, die hier dann noch sehr lange gut besucht war!

 

Der große Sieger des gesamten Turniers waren aber vor allem alle Mannschaften!

Denn es hat allen teilnehmenden Mannschaften und den Schützen Spaß gemacht!

 

Ein Dank vom Veranstalter gilt allen teilnehmenden Mannschaften aus der Gemeinde Großerlach, die hier sehr zahlreich mitgeschossen haben! Es waren dies: Grasshoppers Liemersbach I + II, Feuerwehr Jugend + Herren, TG Großerlach – Grab, TT- Jugend SFG, Gemeinde Großerlach, die „Schellekickers“ (ausschließlich Ladies!), der Stammtisch – V – Heim, sowie die Naturperle Medium, Glashoch Rangers und das Team Neubauer.

Ein Dank aber auch den Mannschaften die hier eine größere Anreise hatten!

Diese waren die Gringos,  Ajax Dauerstramm, SpVgg Kirchenkirnberg, KW automotive, Wahleberts Dreamteam und der VFB Sulzbach.

 

Also dann bis zum nächsten Jahr  - zum 2. Elfmeterturnier der Sportfreunde Großerlach!

..…Und denkt alle dran….nächste Woche ist Grasshoppers Liemersbach - Fußball - Pokalturnier in der Gemeinde….hier finden auch immer spannende Spiele statt, da lohnt sich ein Besuch!

 

 

 

Der Vorstand

Sportfreunde Grosserlach: Rückblick auf das Abenteuerwandern 2016

 

Sportfreunde Grosserlach: Rückblick auf das Abenteuerwandern 2016

 

Im diesen Jahr wurde von den Sportfreunden das Abenteuerwandern angeboten mit dem Ziel: Von „Neufühü“ zum Bahnhöfle!

Abmarsch war um 13:30 Uhr am Gemeinschaftshaus in Neufürstenhütte.

Über den Hüttbrunnenweg ging es zuerst in Richtung Spiegelberger Gemarkung.

Dann machte man sich die neuangelegten Wanderwege in Richtung „Wüstenrot“ auf – quer durch den Wald. Unterwegs traf man auf verschiedene „Biotope“ in denen sich noch junge Frösche aber auch „alte Kröten“ tummelten. Mit Tannenzapfenwerfen und Bäume-, und Pflanzenerkennung wurde die Wanderzeit verkürzt. Nach ca. einer Stunde Wanderzeit war man dann am „Bahnhöfle“ angekommen.

Hier musste man trockenes Holz sich organisieren um ein Feuer in der Feuerstelle überhaupt zu ermöglichen – dies war aufgrund der nassen „Vortage“ nicht ganz einfach, aber es gelang.

Genüßlich hat man dann die mitgebrachten Würste gegrillt und verspeist.

Danach hat man das Grillfeuer mit Hilfe der mitgewanderten „Feuerwehrleute“ fachmännisch gelöscht, damit hier kein Waldbrand entsteht. Am Kuhnbach entlang wanderte man dann in Richtung Altfürstenhütte. Von dort aus ging es wieder über die Anhöhe zum Ausgangspunkt ans Gemeindehaus.

Alles in allem hat es den Teilnehmern Spaß gemacht, wenn auch diesmal etwas weniger Teilnehmer waren als sonst. Bis zum nächsten Jahr!

 

 

Der Veranstalter

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Sportfreunde Großerlach e.V. Rainer Dietrich